Smart Living System – naon

veröffentlicht am 30. März 2018 in Blog von
naon Bogen das Smart Living System aus Rostock

Smart Living System – naon

Kannst Du Dich noch vielleicht an die PipesBox erinnern? Oder an naon, das Smart Living System StartUp aus Rostock?

Jedenfalls ist aus ehemals PipesBox „naon“ geworden, wobei die Firma immer noch „PipesBox GmbH“ heisst. Seit dem ist es aber ziemlich ruhig um das StartUp gewesen. Lange, lange Zeit konnte man auf deren Webseite naonhome.com nur den Hinweis sehen, dass das System demnächst verfügbar sein wird. Der Verkaufsstart war damals für den Mai 2016 angesetzt gewesen.

Jetzt, fast 2 Jahre später, hat das Warten ein Ende und seit dem 21.02.2018 ist das Smart Living System auch vorbestellbar. Der naon Bogen, wie er von den Machern auch genannt wird, kann für den Preorder-Preis von 249,00 € vorbestellt werden. Nach Ablauf der Preorder soll der UVP-Preis bei 299,00 € liegen. Bestellungen werden dabei im eigenen Online-Shop entgegengenommen.

Was kann nun das Smart Living System naon?

Womit der naon Bogen besonders heraussticht, ist, dass naon einen Marketplace anbietet mit den sogenannten Smart Cases. Das sind Anwendungsfälle, womit Du Dein Haus automatisieren kannst, auf der Basis des eigenen Verhaltens.

Damit wollen die beiden Gründer Elmar Zeeb und Jan Krog den Smart Home Markt revolutionieren. Denn, die im Moment verfügbaren 100 Smart Cases, sind alle schon vorkonfiguriert und stehen kostenlos im Marketplace zur Verfügung.

Über 1000 Z-Wave Geräte kompatibel 

Laut Hersteller, soll die Zentrale schon jetzt über 1000 smarte Z-Wave Geräte und viele weitere Produkte, wie, zum Beispiel, die sehr beliebten Philips Hue, die Sonos Lautsprecher, die Geräte von D-Link miteinander verbinden können.

Neben dem Z-Wave Plus Smart Home Funkstandard werden noch Bluetooth LE und WLAN 802.11 b/g/n unterstützt.

4,3 Zoll TFT-Farbdisplay mit Gestensteuerung und noch mehr integriert 

Das Smart Living System ist mit einem 4,3“ TFT-Farbdisplay und einem Gestensensor ausgestattet. Mit dem Gestensensor kannst Du das Dashboard steuern. Weiterhin sind Sensoren für die Temperatur, Helligkeit, Luftfeuchtigkeit verbaut und ein Sensor (VOC) zur Bewertung von der Luftqualität ist ebenfalls vorhanden.

Die Vorteile des Systems sollen im intelligenten Steuern von allen kompatiblen Geräten auf der Basis des eigenen Verhaltens liegen. Dabei werden die dazu benötigten Daten an naon gesendet. Die Server sollen sich laut Hersteller alle in Deutschland befinden, um die grösste Sicherheit für die Daten zu gewährleisten.

Die Möglichkeit der Steuerung des naon Bogens über die kostenlose App ist dabei schon eine Selbstverständlichkeit.

naon Smart Living App

 

 

Wir sind schon ganz gespannt, wie das Smart Living System naon in der Smart Home Community ankommen wird!

 

Bildquellen

  • naon-Smart-Living-App: © naonhome.com
  • naon-Bogen-Smart-Living-System: © naonhome.com

Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.