FIBARO – Z-Wave Smart Home System

veröffentlicht am 5. Juli 2018 in Blog von
Fibaro Smart Home System

FIBARO – Smart Home System mit dem Z-Wave Funkstandard

Moderne Smart Home Systeme  lassen die Bewohner oder Besitzer von Häusern oder Wohnungen von viel zusätzlichem Wohnkomfort träumen. Die Rollläden einfach und eigenständig bei Sonnenuntergang herunterfahren? Oder aber während Deiner Abwesenheit die Heizung entsprechend regulieren und Verbraucher automatisch vom Netz nehmen? Das Smart Home System von Fibaro kann dies regeln – und sogar noch einiges mehr.

 

 

 

 

 

Inhalt

 Durch Funk einfach in der Nachrüstung

 Fibaro und der Funkstandard Z-Wave: Was ist Z-Wave überhaupt?

 Das Home Center Lite & HC2 bilden das Hirn Deines Smart Home’s

 Einzelne Module können nach Bedarf gewählt werden

 Sicherheit durch Alarmfunktionen

 Fibaro Smart Home System und die Zusatzfunktionen zur Aufwertung

 Fibaro The Button

 Fibaro Swipe

 Highlights des Fibaro Smart Home Systems

 Kompatibilität mit smarten Geräten

 Kompatibel mit digitalen Sprachassistenten

 Fibaro Smart Home System – Produkte im Überblick 

 

Durch Funk einfach in der Nachrüstung. 

Das moderne Smart Home System Fibaro basiert auf Z-Wave und ist eine einfache Lösung, die Du jederzeit ganz nach Deinen Ansprüchen adaptieren kannst. Dabei läuft die Verbindung der einzelnen Geräte nicht mittels Kabel, sondern über den Funkstandard Z-Wave. 

Dessen Reichweite erweitert sich automatisch und jedes einzelne Modul, vorausgesetzt es ist Netzbetrieben, kann als Brücke zu den anderen Modulen zum Einsatz kommen. Der Einbau der Anlage ist dank der Funkverbindung sehr einfach und gewährleistet, dass du nach und nach immer mehr Module in Dein Smart Home System einbaust. Der größte Vorteil dabei ist, dass Du die Elektroverkabelung nicht verändern musst. Damit kannst Du tatsächlich jederzeit nachrüsten, egal ob Du Dein Zuhause in einem Neubau oder in einem schon älteren Gebäude hast, oder zur Miete wohnst.

 

Fibaro und der Funkstandard Z-Wave: Was ist Z-Wave überhaupt?

Wenn Du dich jetzt fragst, was Z-Wave heißt, so ist das schnell erklärt. Es geht nämlich hier um einen Standard, der eine lediglich minimale Strahlenbelastung benötigt und trotzdem eine sehr stabile Verbindung gewährleistet. Die einzelnen Module funken immer nur dann, wenn es notwendig ist, etwa wenn Du eine Taste zur Bedienung drückst. Zudem hast Du den Vorteil, dass Du zu den Geräten, die mittels Z-Wave verbunden sind, jederzeit Geräte anderer Hersteller kombinieren kannst.

Aber Voraussetzung hier ist, auch wenn es sich um einen Funkstandard handelt, dass die Zentralen bzw. deren Software auch alle Gerätefunktionen unterstützen. Deshalb ist es auch wichtig vor dem Kauf von Z-Wave Geräten anderer Hersteller auf die Kompatibilität zu achten.

 

Das Home Center Lite & HC2 bilden das Hirn Deines Smart Home’s.

In Sachen Vernetzung der elektronischen Z-Wave Geräte ist dieser Hersteller ein Marktführer. Dank der ausgeklügelten Z-Wave-Technologie kann das Home Center sowohl die Zentralfunktionen, die individuelle Visualisierung und die komplette Automation in Deinem Zuhause übernehmen. Die Steuerzentrale, die auch als Gateway bezeichnet wird, ist Ausgangspunkt für die Verknüpfung von Internet, Handy und den anderen Geräten, die in Deinem Zuhause gesteuert werden sollen.

Du kannst sowohl die Alarmanlage damit aktivieren als auch Nachrichten über Ereignisse, die Du vorher individuell benutzerdefiniert festgelegt hast, empfangen. Auch die Funktion einer Zeitschaltuhr bzw. etwaige Tag- und Nachtfunktionen sowie sehr spezielle Regeln, die Du nutzen möchtest, kannst Du zentral über die grafische Benutzeroberfläche einstellen und adaptieren. 

Fibaro Home Center 2 und Home Center Lite

Home Center Lite und Home Center 2 (© Fibaro)

 

Dein Smart Home System von Fibaro ist ganz einfach mit Deinem persönlichen Internetbrowser verknüpft und lässt sich bequem über das integrierte Webinterface konfigurieren. Sowohl die Funktion der Steuerung über Dein Handy als auch die über Dein Tablet sind einleuchtend selbsterklärend und können auf den marktüblichen Geräten, die Google Android oder Apple iOS haben, bedient werden. 

Tipp: Es besteht die Möglichkeit die Fibaro App in einem Demo-Modus zu testen! Einfach herunterladen und ausprobieren.

Fibaro Benutzeroberfläche (Interface) für iOS und Android Geräte

Benutzeroberflächen iOS, Android und die Weboberfläche (© Fibaro)

 

Einzelne Module können nach Bedarf gewählt werden.

Das Smart Home System Fibaro ermöglicht Dir, sowohl manuell als auch automatisch über die Zentrale, die Rollläden in Deinem Zuhause zu steuern. Dies funktioniert entweder über die Zentrale oder aber individuell durch Dich mittels Nutzung Deines Smartphones oder des Tablets. Hinter dem Rollladentaster ist ein Mini-Modul verbaut, das Dein Zuhause quasi intelligent die Beschattung oder Verdunkelung Deiner Räume gewährleistet.

Zusätzlich aktiviert das Fibaro System bei hoher Sonneneinstrahlung den Hitzeschutz und verhindert so, dass das Innere deiner Räume überhitzt. Sobald die Sonne untergeht, wird automatisch der Sichtschutz wieder hergestellt.

Du kannst aber auch nicht nur verdunkeln, sondern auch beleuchten. Die Beleuchtungs-Steuerung funktioniert dank kleiner Module, die hinter dem traditionellen Licht-Taster verbaut sind. So kannst Du das Licht in Deinem Schlaf- oder Wohnraum individuell schön dimmen oder automatisch schalten. Aber auch spezielle Effekte, die sich nach dem Sonnenstand richten, kannst Du über die Steuerzentrale einstellen.

Besonders effektiv ist der sogenannte Kino-Modus, bei dem Du das Licht auf vordefinierte Werte herunterdimmen kannst. Der Szene-Taster sorgt dafür, dass Du mit einem einzelnen Knopfdruck das Licht im gesamten Haus ausschaltest.

Fibaro Unterputz Module für die Standard Wanddosen

Beispiel für Unterputz-Module: Fibaro Relais-Switch, Fibaro RGBW-Modul und Fibaro Roller-Shutter (© Fibaro)

 

Sicherheit durch Alarmfunktionen.

Fibaro umfasst auch eine Alarmfunktion, bei der Du innerhalb von Sekunden über eine Sirene oder auch über die entsprechende App bzw. eine Email informiert wirst. Der Grundstein für die Alarmanlage Deines Smart Home Systems ist eine Kombination aus Fenster- bzw. Türkontakten und individuell angebrachten Bewegungsmeldern in Deinem Zuhause. Sobald Du Dein Zuhause verlässt, kannst Du die Alarmfunktion aktivieren.

Sobald dann eine Bewegung erkennbar ist oder zum Beispiel ein Fenster geöffnet wird, wird der Alarm in Form der Fibaro-Sirene ausgelöst. Zudem erhältst Du die entsprechenden Nachrichten per App oder Email. Du kannst aber auch über die App jederzeit den Status des Hauses kontrollieren.

 

Fibaro Smart Home System und die Zusatzfunktionen zur Aufwertung.

Das System von Fibaro kann durch zusätzliche Funktionen voll automatisiert werden. So etwa gibt es einen Wassermelder, der Dich alarmiert, sofern die Waschmaschine kaputt geht, ein Rohrbruch auftritt oder der Kühlschrank ausläuft. In Verbindung mit den Zwischenstecker Schaltern (Fibaro WallPlug) können diese Geräte über die entsprechenden Szenen auch voll automatisch ausgeschaltet werden beim Erkennen von Leckagen.  

Auch einen Rauchmelder kannst Du wählen, der Dich bei einem unüblichen Temperaturanstieg oder bei Rauchentwicklung informiert. Zusätzlich können ganz einfach die IP-Kameras integriert werden, die Dir ermöglichen, jederzeit ein Auge zum Beispiel auf den Eingangsbereich deines Zuhauses zu werfen.

 

Fibaro The Button

Wenn es um die schnelle Szenenaktivierung geht oder ein einfaches und vor allem schnelles Schalten von Geräten ist der Fibaro „The Button“ entwickelt worden. Was im ersten Moment aussieht wie ein Not-Aus Knopf, kann man auf den zweiten blick viele Funktionen entlocken. 

Denkbar wäre da die Szenenaktivierung beim Verlassen des Hauses. Du positionierst diesen Knopf einfach auf die gewünschte Stelle neben der Eingangstür und beim Rausgehen muss nur noch dieser gedrückt werden, um die gewünschte Szene zu aktivieren. Die beste Szene wäre in diesem Fall natürlich die Alarmszene, die überprüft, ob alle Türen und Fenster verschlossen sind, schaltet noch evtl. die nicht mehr benötigten Verbraucher ab, aktiviert die Sirenen und Kameras. Sehr hilfreich wäre noch die Nutzung für pflegebedürftige Personen, die durch die vorher definierten Szenen oder einfache Aktionen Hilfe ordern können.

 

Fibaro Swipe

Mit dem Fibaro Swipe ist jetzt auch die Gestensteuerung  möglich, nur durch die einfachen Handflächen Bewegungen fahren die Rollläden herunter, das Licht geht an oder aus, oder Du steuerst deine Musik ohne einen Schalter zu betätigen oder Dein Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Besonders praktisch für die Nutzung in der Küche, wenn die Hände zum Beispiel nass sind.

Das Gerät kann übrigens wie ein normales Bilderrahmen genutzt werden mit einem Lieblingsmotiv oder versteckt, zum Beispiel hinter den Tapeten, eingebaut werden.

 

Highlights des Fibaro Smart Home Systems

Fibaro Home Center Lite:

  • CPU:   ARM Cortex A8, 720 MHz
  • SLC Hard Drive:   128MB
  • Arbeitsspeicher:   128MB
  • Abmessungen in mm:   90 x 90 x 33

Alle Funktionen wie bei HC2, ausser:

  • – kein VoIP (Voice over IP)
  • – keine Lili-Sprachsteuerung 
  • – keine Skriptsprache Lua (für Bedienszenarien)

 

Fibaro Home Center 2:

  • CPU:   Intel Atom 1,6Ghz
  • SLC Hard Drive:   2GB
  • MLC Recovery Disc:   4GB 
  • Arbeitsspeicher:   1GB
  • Abmessungen in mm:   225 x 185 x 42
  • Z-Wave Gateway (Smart Home Zentrale)
  • Läuft nicht über die Cloud 
  • VoIP (Voice over IP)
  • Lili-Sprachsteuerung (nur in englischer Sprache)
  • Skriptsprache Lua (für Fortgeschrittene Bedienszenarien)
  • Integriertes Backup-System
  • Mit 4GB Recovery USB-Stick
  • Geolokalisierung (ortung deiner Familienangehörigen)
  • Verbundgerätefunktionalität
  • Schnelle und einfache Installation
  • Remote Zugriff über Webbrowser
  •  App für Smartphones und Tablets (iOS und android)
  • Bedienung auch über die Apple Watch
  • Push Benachrichtigungen auf mobile Geräte

Kompatibilität mit smarten Geräten:

  • Philips Hue
  • netatmo
  • Sonos
  • D-Link Kamera
  • Yale, smartes Schloss

Kompatibel mit digitalen Sprachassistenten:

  • Amazon Alexa
  • Google Assistant

 

Fibaro Smart Home System – Produkte im Überblick 

Welche Produkte bietet das System „Fibaro“ für Dich im Moment an?

  1. Motion Sensor (Bewegungsmelder)
  2. Flood Sensor (Überflutungssensor)
  3. Door/Window Sensor (Tür- und Fensterkontakt)
  4. CO Sensor (Kohlenmonoxid Detektor)
  5. Smoke Sensor (Rauchmelder)
  6. Universal Binary Sensor (Universalsensor mit Binäreingang)
  7. Wall Plug (Zwischenstecker-Schalter)
  8. Switches (Relais)
  9. Dimmer-2
  10. Roller Shutter (Rollladen-Modul)
  11. RGBW Modul
  12. Intercom (smarte Gegensprechanlage)
  13. KeyFob (smarte Fernbedienung)
  14. The Button (der smarte Button)
  15. Swipe (Gestensteuerung)

Fazit:

Alles in allem macht das Fibaro Smart Home System einen sehr guten Eindruck und gewinnt immer mehr Fans in Deutschland. Die Ingenieure und Designer von Fibaro legen sehr grossen Wert auf die Funktionalität, Benutzerfreundlichkeit und das Aussehen der Geräte und der Software.

 

* Preis wurde zuletzt am 28. Juni 2018 um 12:22 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 20. Juli 2018 um 6:38 Uhr aktualisiert

Bildquellen

  • Fibaro-Home-Center-2-und-Lite: © Fibaro
  • Fibaro-Interface_iOS_und-Android: © Fibaro
  • Fibaro_Module-Wanddose: © Fibaro

Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.