Was passiert jetzt mit Nest Labs?

Was macht Google jetzt mit Nest?

Insider Berichten zufolge, soll es Pläne geben für eine Umbenennung oder gar Auflösung der Google Tochter Nest Labs.

Nest wurde von dem früheren Senior Director bei Apple, zuständig für die iPod, iSight & Special Projects Group, und Matt Rogers im Jahr 2010 gegründet. Bereits vor der Gründung hat das Unternehmen 50 Mio. US-Dollar Risikokapital eingeworben.

Damals startete das Unternehmen mit einem smarten Thermostaten und begann im Herbst 2011 mit der ersten Auslieferung. Die erste Charge war schon nach einer Woche ausverkauft.

Mittlerweile gibt es den Thermostaten in der dritten Generation **, und es sind auch einige andere smarte Produkte  ** dazu gekommen. Wie die verschieden Nest Kameras, Nest Protect Rauch- und Kohlenmonoxidmelder und vor kurzem auch die smarte Videoklingel Nest Hello.

Nest wurde bereits vier Jahre nach der Gründung von Google für 3,2 Milliarden Dollar übernommen. Damit wollte Google sich damals die Zukunft im Smart Home Bereich sichern. Ein Jahr nach der Übernahme durch Google wurde Nest als eigenständiges Tochterunternehmen geführt.

Dieses Jahr im Februar wurde Nest dann wieder der Hardware Abteilung von Google eingeordnet. Laut Berichten, sollte aber die Marke „nest“ dabei erhalten bleiben. Doch hört man jetzt von einem Insider, dass es konkrete Pläne über ein „Rebranding“ geben soll.

Was es jetzt genau heisst, oder wie es um Nest Labs steht, ist im Moment noch alles offen. Wir werden berichten, falls es Neuigkeiten gibt.

Quellen: Wikipedia, GooglesWatchBlog


 
279,99 €*inkl. MwSt.
*am 14.11.2018 um 17:26 Uhr aktualisiert
 
248,72 €*289,00 €inkl. MwSt.
*am 19.04.2019 um 21:47 Uhr aktualisiert

Diesen Artikel mit anderen Teilen:

Bildquellen

  • Was macht Google jetzt mit Nest?: © nest.com

Gefällt Dir dieser Artikel?

+0-00 ratings

Teile es mit Deinen Freunden!

Newsletter

Verpasse keine Artikel & Deals mehr! Abonniere jetzt unseren smarten Newsletter.

Nach dem abonnieren senden wir Dir einen regelmässigen Newsletter zu, er ist jederzeit abbestellbar.

Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicke zur Bestätigung die Checkbox an, dass Du unseren Datenschutz anerkennst.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.