TRÅDFRI – smartes LED System von Ikea

Ikea TRADFRI Home Smart Komponenten

Smartes LED System IKEA TRÅDFRI für dein Zuhause.

Wie schon durch Ikea angekündigt wurde, bietet das schwedische Möbelhaus Ihr smartes LED-Leuchten System TRÅDFRI“ (bedeutet kabellos) ab diesem Monat zum Verkauf an.

Laut dem Business Leader von Ikea, Björn Block, wurde durch eigene Nachforschungen festgestellt, dass die vorhandene Technologie durch den Kunden als zu teuer und kompliziert wahrgenommen wird. Also lag der Fokus besonders darin, die Produkte leicht verständlich und erschwinglich zu machen.

Erschwinglich sind die Leuchten allemal, vor allem dann, wenn man die TRÅDFRI LED-Serie als die Philips Hue Alternative ansieht, die ja um einiges teurer ist. Gemeinsamkeiten haben die beiden Systeme aber schon mal durch die gleiche Smart Home Funktechnologie ZigBee. Was die Zuverlässigkeit und daraus resultierende Qualität angeht, wird sich in der Praxis bald zeigen.

Das Angebot umfasst verschiedene TRÅDFRI-Sets und einzelne LED-Lampen mit E27, GU10 und E14 Lampenfassungen. Weiterhin sind mehrere LED-Lichtpaneels und LED-Türen, kabellose Dimmer und Bewegungsmelder im Sortiment enthalten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ikea TRÅDFRI – Die Steuerung

Für die Steuerung bittet Ikea eine Fernbedienung, einen Dimmer und ein Gateway an. Die Fernbedienung soll bis zu 10 verschiedene Komponenten ansteuern können und gleichzeitiges Ein- und Ausschalten sowie das Dimmen und Farbwechsel vom warmen zu kaltem Licht ermöglichen.

Mit dem kabellosen Dimmer kannst du bei den LEDs, durch einfaches Drehen des Dimmers selbst, die Helligkeit regeln. Der Dimmer kann aber auch nur die LEDs dimmen, sonst nichts.

Damit das Tradfri Beleuchtungssystem auch wirklich smart wird, darf die Bedienung per App natürlich auch nicht fehlen. Dafür benötigst du aber das Gateway. Von ausserhalb des eigenen WLANs lassen sich die Leuchten allerdings nicht ansteuern.

Ikea TRÅDFRI – Die App

Die App gibt es für Android und iOS Geräte und lässt sich mit verschiedenen Einstellungen füttern. Zum Beispiel lassen sich Lichtstimmungen erzeugen, die aus einer Kombination von der Lichtfarbe und der Helligkeit bestehen, die du bei der entsprechenden Lampengruppe einstellen kannst.

Eine Möglichkeit, den Timer einzustellen, ist ebenfalls vorhanden. Das Licht kannst du dann, zum  Beispiel, zum Aufwachen nach einem Zeitplan einstellen. Damit lässt sich auch eine Abwesenheitsfunktion realisieren, die das Licht zur beliebigen Zeit ein und ausschaltet und somit deine Anwesenheit, während du nicht zu Hause bist, simuliert.

Um das Ganze noch ein wenig smarter zu bekommen, bietet sich die Möglichkeit einen Bewegungsmelder einzubinden. Die LEDs können so automatisch beim Betreten des Zimmers und auf, die zuvor in der App,  eingestellte Farbe, eingeschaltet werden.

[rev_slider alias=“slider-blog-beitrag-ikea“]

Ikea TRÅDFRI – Im Set

Wie anfangs schon erwähnt, gibt es zum Start des Verkaufs einige Sets mit verschiedenen Variationen. Das TRÅDFRI – Set beinhaltet zwei dimmbare LED-Lampen mit E27 Fassung, ein Gateway und die Fernbedienung. Die LED-Lampen haben jeweils 980 Lumen Lichtstrom, was nicht schlecht ist, und eine Farbtemperatur von 2700 Kelvin. Das ganze Set kostet 75 EU. Wenn man jetzt ein vergleichbares Philips Hue Set (Partnerlink [icon type=“external-link-square“ size=““]) nimmt, liegt man derzeit bei ca. 116 EU, das macht rund 41 EU Unterschied.

Wer noch günstiger einsteigen möchte, bietet das schwedische Möbelhaus noch TRÅDFRI Dimmer Set mit der Fernbedienung und ein TRÅDFRI Set mit Bewegungsmelder für jeweils 24,99 EU. Für das Wohlbefinden sollen die Lichtpaneel der Serie Floalt und die Surte und Jormlien LED-Türen sorgen.

[clear]

Ikea TRÅDFRI – Fazit

Der Ansatz ist nicht schlecht, zumindest, was die Preise angeht. Um aber richtig smart zu sein, fällen noch hier und da Anbindungen wie die zu Alexa, der digitalen Sprachassistentin von Amazon oder dem Drittdienst-Anbieter IFTTT [icon type=“external-link-square“ size=““]. Alexa könnte aber evtl. schon bald auf Umwegen den Einzug halten, auch wegen dem ZigBee Funkstandard sollten sich noch weitere Möglichkeiten ergeben.  Nicht zu vergessen, wäre der (noch) fehlende Zugriff von aussen auf die TRÅDFRI LED Leuchten.

Das könnte dir auch gefallen!

Nanoleaf Aurora und Canvas Alternative
Amazon Alexa

Nanoleaf Alternative mit Vergleich und Test-Überblick

Nanoleaf Aurora Light Panels und Nanoleaf Canvas sind sehr bekannt und beliebt. Hier im Vergleich und Test-Überblick zeige ich dir die Alternativen dazu. LifeSmart Cololight LED Modul System als Alternative Bild: © Amazon | LifeSmart Das modulare Cololight LED System wird derzeit als die Alternative für das Nanoleaf System betitelt. Doch schauen wir uns das erstmal an, ob es auch stimmt.Auf den

Weiterlesen »
twinkly-led-weihnachtsbaum-lichterkette
Beleuchtung

Smarte Weihnachtsbaum LED Lichterkette – Twinkly

Twinkly – Die smarte WLAN LED-Lichterkette für die Weihnachtliche Dekoration Das Startup Twinkly aus Milan, Italien, hat sich der Weihnachtlichen Dekoration verschrieben, nämlich der WLAN LED-Lichterkette. Das Startup wurde auf kickstarter.com bereits 2016 vorgestellt und konnte dort erfolgreich 52.744 Euro von 297 Unterstützern einsammeln, um das Projekt zu verwirklichen. Ab 2017 gab es dann eine komplett überarbeitete Hardware mit neuem Controller, neuen

Weiterlesen »
Innr Filament Vintage und White LED Lampe im Test
Beleuchtung

Innr Filament Vintage und White ZigBee LED-Lampen im Test

Die neuen Filament ZigBee LED-Lampen von Innr im Test. Bei mir im Test sind die neuen ZigBee 3.0 kompatiblen Innr Filament LED-Lampen Vintage und White. Diese Lampen sind anders, als die, sagen wir mal, „normalen“, LED-Lampen. Die Produkte wurden mir kostenlos von Innr bereitgestellt, vielen Dank! LED-Lampen im Retrodesign Was macht sie zu den besonderen Lampen? Jeder kennt doch die

Weiterlesen »
Wie funktioniert eine LED (Zeichnung:@its_drawingtill)
Beleuchtung

Wie funktioniert eine LED bzw. LED Lampe?

Dank dem smarten Beleuchtungssystem Philips Hue hat das Thema LED Beleuchtung nochmal so richtig an Schwung gewonnen. Hier möchte ich Dir in ein paar kurzen Sätzen erklären, wie eine LED, beziehungsweise eine LED-Lampe funktioniert. Was bedeutet LED? LED steht für Leuchtdiode, das Wort ist eine Abkürzung, die eigentlich aus dem Englischen kommt und für Light-Emitting Diode steht. Die LEDs haben

Weiterlesen »

Entdecke neue Geräte, Systeme und Gadgets

Innr Bridge BG-220 ZigBee 3.0 über WLAN

Innr Zigbee 3.0 Bridge – BG 220

Die neue innr Bridge BG-220 unterstützt ZigBee 3.0, kann bis zu 30 Geräte verbinden und kommuniziert mit deinem Router über WLAN! Kompatibel mit Amazon Alexa und Google Assistant Für iOS Nutzer stehen Siri Shortcuts zur Verfügung Kommuniziert mit den smarten Geräten über den ZigBee 3.0 Funkstandard Die Verbindung der BG-220 Bridge mit dem Router läuft über WLAN Stromversorgung läuft über

Entdecken »
Echo Flex mit Alexa

Echo Flex

Echo Flex – Alexa in jedem Raum Mit deiner Familie in Verbindung bleiben – Verwende einfach Echo Flex wie eine Gegensprechanlage und spreche mit jedem Raum in deinem Zuhause über Drop In und Ankündigungen Mit diesem Plug-in-Echo-Gerät kannst du Alexa Zuhause in noch mehr Räumen verwenden Gewohnte Alexa Sprachsteuerung für deine Smart Home Geräte Ein externer Lautsprecher kann mit dem

Entdecken »
meross WLAN Garagentoröffner - Kompatibel mit Apple HomeKit, Alexa, Google Assistant

meross WLAN Garagentoröffner Collie – Funktioniert mit Apple HomeKit, Alexa, Google Assistant

Der neue Garagentoröffner Namens Collie von meross funktioniert mit 2,4 GHz WLAN-Netz und ist mit allen wichtigen Smart Home Assistenten kompatibel Kompatibel mit Apple HomeKit, Amazon Alexa und Google Assistant Funktioniert im 2,4 GHz WLAN-Netz Dieses Modell (MSG200) ist eine aufgerüstete Version, die, bis zu drei Garagentore unterstützt Die WLAN-Antenne ist für einen besseren Empfang aussen angebracht iOS-Nutzer können über

Entdecken »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogger und Gründer von smarthomechecker.de
Über den Autor

Hey, ich heisse Friedrich >> Ich bin der Gründer und Blogger von smarthomechecker.de. Schon seit ich denken kann, beschäftige ich mich mit der Technik und Elektronik, die mich zum Begeistern bringt. So bin ich auch ein sehr grosser Smart Home & Apple Fan. Ich freue mich sehr auf die weitere Entwicklung in diesem Bereich! Du findest mich auch auf Instagram mit Short-News und Tipps rund um Smart Home. 

cropped-favicon_org_2.png

Sie haben es fast geschafft...

Bevor wir Ihnen Informationen zusenden dürfen, muss noch Ihre E-Mail Adresse bestätigt werden. 

Die E-Mail mit dem Betreff „Ihre Bestätigung ist erforderlich“ kommt von info(at)smarthomechecker.de und sollte sich bald in Ihrem Postfach befinden! 

Bitte schauen Sie auch in Ihrem Spam-Ordner nach!