homee FAQ

veröffentlicht am 28. August 2018 in Allgemein von
homee-FAQ | Die häufigsten Fragen zum homee!

homee-FAQ | Die häufigsten Fragen zum homee!

Mit dem Brain Cube kannst Du schon viele Geräte steuern, die IP basiert sind und sich im Netzwerk befinden. Zum Beispiel die smarten Geräte von AVM, wie der AVM FRITZ Heizungsregler, FRITZ!Dect 200 und 210 Zwischenstecker.

Mit dem Update auf die Vers. 2.15 kannst Du jetzt auch die Netatmo Kameras Welcome und Presence hinzufügen und steuern, sowie auch das smarte Türschloss Nuki und den Eurotronic Heizkörper-Thermostaten Spirit. (Wobei hier der Spirit Thermostat ein Z-Wave Gerät ist)

Hast Du eventuell schon eine Homematic Installation, so kannst Du auch diese Smart Home Geräte in die homee Zentrale integrieren. homee steuert diese Geräte dann über die vorhandene CCU2 Zentrale.

Unten siehst Du die Liste der Geräte, die der homee Brain Cube im Moment unterstützt.

Der Hersteller Belkin wird mit nachfolgend aufgeführten Geräten unterstützt:

 

Das smarte Türschloss Nuki:

 

Folgende smarten Geräte von Netatmo >>> werden unterstützt:

  • Presence und Welcome Kameras
  • Wetterstation
  • Windmesser

Homematic CCU2 >>> Zentrale mit vielen smarten Geräten wie:

  • Zwischenstecker-Dimmer
  • Funk-Rollladenaktor
  • Funk-Unterputzschalter
  • Funk-Türgong
  • Wandthermostate u.v.m.

Diese Geräte werden über die beliebte und sehr verbreitete FRITZ!Box >>> unterstützt:

  • AVM FRITZ!DECT 200
  • AVM FRITZ!DECT 210
  • AVM FRITZ!DECT 300
  • AVM FRITZ!DECT 301
  • AVM FRITZ!DECT Repeater 100
  • AVM FRITZ!Powerline 546E
  • EUROtronic Comet DECT >>> 

Ja, die smarten Geräte von devolo sind auch steuerbar.

Der Brain Cube arbeitet nur mit 2,4 GHz im WLAN.

ZigBee Geräte, wie die Philips Hue Leuchten, oder die Alternativen LEDs von Osram Lightify und TRADFRI von IKEA, kannst Du direkt und ohne Umwegen an dem ZigBee Cube einbinden. Das gleiche gilt auch für die Geräte, die mit dem Z-Wave Cube gesteuert werden.

Den Brain-Cube kannst Du mit zahlreichen Netzwerkgeräten verbinden. Aber die Geräte mit einem propritärem Funksystem (vom Hersteller entwickeltes, eigenes System) benötigen weiterhin eine eigene Zentrale, wie beim Homematic System mit der CCU2 Zentrale, oder bei AVM die smart DECT Geräte (hier benötigst Du die FRITZ!Box).

Ja, ab der Version 2.15 werden die beiden Netatmo Kameras Welcome und Presence unterstützt.

Die Einrichtung und die Konfiguration auf der homee Weboberfläche, oder aber auch mit der App, ist sehr einfach und funktioniert intuitiv.

Da es sich aber beim Fibaro Roller-Shutter um ein Gerät handelt, was verdrahtet werden muß und somit Arbeiten an der 230V Leitung nötig sind, sollte die Installation ein Elektriker vornehmen.

Übrigens, ab dem homee Update auf die Version 2.14 können die Szenen auch von einem Sonnenaufgang oder Untergang gestartet werden. Perfekt also für die Steuerung von elektrischen Rollläden. 

Die Homematic IP Geräte lassen sich (noch) nicht steuern.

Der KNX-Bus beziehungsweise EIB wird derzeit nicht unterstützt.

Da homee mit dem Amazon Skill arbeitet, ist hier kein Rufname notwendig, wie zum Beispiel „homee“. Es reicht einfach „Alexa, setze Heizung Kinderzimmer auf 21°C “ zu sagen, und Alexa wird diesen Befehl umsetzen. 

Du kannst aber auch jedem Gerät einen individuellen Rufnamen in der Alexa App zuweisen, der sich von dem Namen in der homee App unterscheidet.  

Ein Beispiel: In der homee App hast Du eine Lampe mit „Stehlampe“ benannt, jetzt kannst Du diese Lampe in der Alexa App „Wohnzimmer Lampe“ nennen, um eindeutige Zuordnung zu haben. Der Befehl lautet dann „Alexa, schalte Wohnzimmer Lampe“ ein.

Die Standardangaben liegen hier bei ca. 30 m im Gebäude und ca. 50 m im Freien. Wobei es hier auch auf die Konstruktion und vor allem auf den Baustoff, was im Gebäude verbaut wurde, ankommt. 

Das Z-Wave Netzwerk besitzt hier aber einen grossen Vorteil, in dem es ein sogenanntes Meshnetzwerk nutzt. Das bedeutet, jedes Gerät, das dauerhaft mit Strom versorgt wird (z.B. Zwischenstecker, LED-Lampen, Rollladen-Module, usw.), arbeitet auch als Reichweitenverstärker.

Je mehr Strombetriebene Z-Wave-Geräte verbaut werden, desto stabiler wird das Meshnetzwerk, und umso höher wird auch die Reichweite des Z-Wave Netzwerks.

Hier kannst Du mehr über Z-Wave Funkstandard erfahren! >>>

Die Codeatelier GmbH prüft gerade die Machbarkeit einer Zertifizierung. 

(Nachtrag: 20.02.2018) Seit dem Update auf Version 2.17 ist auch HomeKit integrierbar (noch in der Betaphase). Sobald die Software Zertifizierung von Apple frei gegeben wird, kommt auch die Freigabe im homee Brain Cube. Du benötigst also dafür keinen neuen Cube!

Ja, das ist möglich. Bei jedem Sensor kann separat die Datenaufzeichnung aktiviert und auch als Verlaufsdiagramm dargestellt werden. Eine Externe Speicherung der Daten ist über die Export Funktion im Exel Format möglich.

Nein, das ist nicht möglich. Das System von innogy SE (Tochtergesellschaft von RWE) ist leider propritär. Das heisst, dass das Smart Home System innogy ist ein in sich geschlossenes und mit keinen anderen Geräteherstellern kompatibles System.

Für die Rollladensteuerung kann hier z.B. der Fibaro Rollershutter-2 eingesetzt werden. Das ist ein Z-Wave Gerät und ist somit mit dem Z-Wave Cube kompatibel.

Die io homecontrol Geräte wie die von Somfy oder Velux können (noch) nicht gesteuert werden.

Ganz klares Ja, das ist möglich. homee stellt einen Dienst (ähnlich wie DynDns) zur Verfügung. Deine Daten bleiben aber trotzdem lokal auf Deinem homee.

homee Smart Home Zentrale ist auch als Starterset erhältlich!

* am 14.11.2018 um 20:39 Uhr aktualisiert
* am 14.11.2018 um 20:38 Uhr aktualisiert
* am 14.11.2018 um 20:40 Uhr aktualisiert

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arlo Pro 2 – Netgear HD-Überwachungskamera Arlo Pro 2 - Netgear HD-Überwachungskamera  Netgear, mit ihren sehr beliebten kabellosen Arlo Überwachungskameras, bietet auch die Arlo Pro 2 mit ein...
Amazon Echo – Die neuen Geräte Amazon Echo, die neuen Generationen von Echo Dot, Echo Show und Echo Plus sind bald erhältlich. Ausserdem hat Amazon die neuen Echo Sub, Echo Input &a...
Smart Living System – naon Smart Living System - naon Kannst Du Dich noch vielleicht an die PipesBox erinnern? Oder an naon, das Smart Living System StartUp aus Rostock? Jeden...
IFA 2016 Neuheiten von Philio IFA 2016 Neuheiten von dem Z-Wave Geräte Hersteller - Philio  Der Smart Home Geräte - Hersteller Philio Tech hat es sich auch auf der IFA 2016 natürl...

Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.