Blogger und GrĂŒnder von smarthomechecker.de

In 18 Schritten zum DIY Smart Home mit ioBroker

In 18 Schritten zum DIY Smart Home mit ioBroker

Eigentlich wollte ich meine Vorstellungsreihe ĂŒber Smart Home Systeme fortsetzen und stiess bei meiner Recherche zufĂ€llig wieder auf ioBroker, den ich dir ja auch noch gar nicht vorgestellt habe.

Es handelt sich dabei nicht um ein klassisches Smart Home System, sondern um eine kostenlose IoT (Internet of Thing) Anwendung namens ioBroker **.

Damit kannst du smarte GerĂ€te, Systeme und Dienste miteinander verknĂŒpfen und so Automationen erstellen. So kannst du, zum Beispiel, mit einem Xiaomi oder Homematic Button eine Philips Hue LED-Lampe steuern u.v.m.

ioBroker erste Schritte

Um die OpenSource Anwendung ioBroker zu installieren, wird sehr oft ein Raspberry Pi 3 oder 4 benutzt und auf einer Micro-SD Karte installiert.

Genauso funktioniert es aber auch auf einem Windows-Server, MacOS oder Synology NAS. Also ĂŒberall dort, wo Node.js laufen kann.

IoBroker ist also eine kostenlose Anwendung, die aber alleine noch gar nichts Wert ist. Du benötigst natĂŒrlich immer noch die einzelnen Systeme und GerĂ€te dafĂŒr, ioBroker ist, wie der Name „Broker“ schon sagt, ein Vermittler.

Damit, das auch alles funktioniert, gibt es sogenannte virtuelle Adapter, so eine Art kleine Apps fĂŒr das jeweilige System, worauf zugegriffen werden soll.

Um bei meinem obigen Beispiel zu bleiben, kann also die Philips Hue Bridge ĂŒber so einen virtuellen Adapter eingebunden werden. Sobald man seine Zugangsdaten eingegeben hat, werden die einzelnen Daten von der Hue Bridge im Reiter Objekte auftauchen.

ioBroker Virtuelle Adapter
Virtuelle Adapter im ioBroker (© Screenshot)

Mit einem Bausteinsystem (Blockly), es Àhnelt dem von Zipato, kann man dann verschiedene Automationen z.B. mit Triggern, Schleifen, Variablen u.s.w. realisieren.

Mit ioBroker ** kannst du ebenfalls eine Vielzahl an Visualisierungen umsetzen. Damit ist die grafische OberflÀche gemeint, mit der du deine individuelle Smart Home Schaltzentrale zusammenstellen kannst.

Apropos virtuelle Adapter, hier, als Beispiel, ein paar verfĂŒgbare Adapter:

Doch je mehr ich mich mit diesem Thema beschĂ€ftigt habe, desto mehr habe ich gemerkt, wieviel Zeit es einen kostet, alles einzeln im Internet zu durchforsten, um nur an eine gewĂŒnschte Information zu kommen.

Und ich rede hier noch nicht einmal von den ganzen Tutorials, die genauso verstreut im Internet zu finden sind.

Das kenne ich aber auch von vielen anderen Open Source Projekten, es folgt immer dem gleichen Muster: man muss sehr viel von seiner kostbaren Freizeit in die Projekte investieren, um nur ansatzweise voranzukommen.

Was hier einem fehlt, ist ein roter Faden **, um schnell ans Ziel zu kommen.

Die Lösung fĂŒr mein Problem war aber relativ einfach:

Denn, bei meiner Recherche bin ich auf einen Videokurs von Matthias Kleine gestoßen. Eigentlich hĂ€tte ich es besser wissen mĂŒssen: Matthias ist nĂ€mlich ein Blogger-Kollege.

Er betreibt, neben seinem Smart Home Blog, auch einen erfolgreichen YouTube Kanal, wo er schon sehr viele Videos zum Thema Smart Home veröffentlicht hat.

Im Video unten stellt Matthias seinen Master-Kurs selbst einmal vor:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was erwartet dich im ioBroker Master-Kurs?

ZunĂ€chst einmal bekommt man zum normalen Videokurs einen zusĂ€tzlichen 32 minĂŒtigen Videokurs zum Vorbereiten von Raspberry Pi. Dazu gehört z.B. die Basiskonfiguration und welche Komponenten man dazu benötigt.

Im Master-Kurs ** selbst bekommst du in 18 Kategorien und vielen einzelnen Lektionen alles wissenswerte zu ioBroker beigebracht.

18 Schritte zu deinem Erfolg

Übrigens: Der Kurs wird laufend aktualisiert und erweitert. WĂ€hrend ich diesen Beitrag hier verfasst habe, sind bereits zwei neue Kategorien dazu gekommen. 

Insgesamt erwarten dich ĂŒber 14 Stunden Videomaterial (Stand: 05.08.2020) mit vielen Praxisbeispielen.

Das, was Matthias im Master-Kurs ohnehin schon bietet, war ihm noch nicht gut genug. Er bietet dir noch eine 100 % (prozentige) Geld zurĂŒck Garantie an. Du kannst innerhalb von 14 Tagen, bei nicht Gefallen, dein Geld zurĂŒckfordern.

Was sagen andere Teilnehmer ĂŒber den Kurs?
5 von 5 Sternen aus (derzeit) 63 Bewertungen sagen einiges
5/5

Mein Fazit zum ioBroker Master-Kurs

Ich hĂ€tte mir sehr viel Zeit ersparen können, wenn ich den ioBroker Master-Kurs nur frĂŒher entdeckt hĂ€tte – Das ist Fakt! Matthias Kleine erklĂ€rt sehr gut die verschiedenen Themen in vielen einzelnen Lektionen.

In jeder Lektion hat man zudem noch die Möglichkeit, ĂŒber die Kommentarfunktion Fragen zu stellen, falls man einmal nicht weiter weiss.

Ohnehin geht man, dank der Zufriedenheits-Garantie, gar kein Risiko ein, wie ich finde. Probiere den Kurs einfach selbst aus!

Kennst du diesen Videokurs bereits? Dann wĂŒrde ich mich ĂŒber ein Kommentar dazu weiter unten sehr freuen.

GefÀllt Dir dieser Artikel?

+9-09 ratings
Du magst es!

Teile es mit Deinen Freunden!

Das könnte dir auch gefallen

Anzeige

Blogger und GrĂŒnder von smarthomechecker.de
Über den Autor

Hey, ich heisse Friedrich >> Ich bin der GrĂŒnder und Blogger von smarthomechecker.de. Schon seit ich denken kann, beschĂ€ftige ich mich mit der Technik und Elektronik, die mich zum Begeistern bringt. So bin ich auch ein sehr grosser Smart Home & Apple Fan. Ich freue mich sehr auf die weitere Entwicklung in diesem Bereich! Du findest mich auch auf Instagram mit Short-News und Tipps rund um Smart Home. 

Die 5 grössten Mythen ĂŒber Smart Home​!​

Studien belegen, dass immer noch einige Smart Home Mythen existieren und was noch schlimmer ist, sich hartnÀckig halten.
In meinem kostenlosen eBook stelle ich dir 5 Mythen ĂŒber Smart Home vor und rĂ€ume deine existierende Zweifel aus dem Weg.

Mit dem Download abonnierst Du den Newsletter von smarthomechecker.de (Smarte Artikel & Deals). Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich.

eBook zum Download "5 Mythen Über Smart Home"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.